Richtiges Verhalten bei Regen

Im Idealfall sollte Ihr Markisentuch keinen Regen abbekommen. Sollte das Markisentuch zu Beginn eines Regenschauers etwas abbekommen haben, dann nass einfahren. Sobald der Regen aufgehört hat, das Tuch zum Trocknen wieder ausfahren. Bitte beachten Sie, dass niemals zu viel Regen auf das Tuch darf. Ein Markisentuch deckt eine große Fläche ab, sodass sich bei normalem Regen schnell größere Mengen an Wasser ansammeln können. Wasser wiegt relativ viel, deshalb sammelt sich das Wasser hauptsächlich in der Mitte. Dies kann zu einer sogenannten Sackbildung führen. Das bedeutet, das Tuch wird in diesem Bereich überdehnt und kann sich auch nach dem Trocknen nicht mehr zurückformen. Beim Ein- und Ausfahren kommt es zu einer massiven Faltenbildung. Das Wickelverhalten kann stark beeinflusst werden. So etwas lässt sich problemlos mit einem Regen- oder Wind- und Sonnensensor vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert